Mit der Straßenbahn von Santa Cruz nach La Laguna

Santa Cruz, die Hauptstadt Teneriffas ist ein Besuch wert. Es gibt eine Menge zu entdecken und wenn man noch mehr entdecken möchte, kann man mit der Straßenbahn ganz bequem nach La Laguna fahren.

Um das hohe Verkehrsaufkommen auf Teneriffa entgegen zu wirken, verbindet seit 2007 eine umweltfreundliche Straßenbahn die Hauptstadt Santa Cruz mit der Universität in La Laguna. Die Bahn braucht für die 12,7 km lange Strecke 37 Minuten. An Wochenenden fährt die Bahn sogar die ganze Nacht. Eine Linie soll bald bis zum Nordflughafen und weiter nach Puerto de la Cruz verlängert werden. 

Santa Cruz de Teneriffa

Unser Tagesausflug starteten wir in Santa Cruz. Da wir schon ein paar Tage vorher zu einer Karnevalsveranstaltung dort waren, wußten wir wo man gut parken kann.

Parque Maritimo, Auditorium und Castillo de San Juan

Wir parkten am großen Parkplatz am Rande der Stadt, direkt beim Auditorium und den Wasserpark „Parque Maritimo“, der genauso wie in Puerto de la Cruz vom Architekten Manrique gestaltet wurde.

Direkt am Auditorium befindet sich auch die Festung „Castillo de San Juan“, ohne der wahrscheinlich man in Teneriffa englisch sprechen würde. Im Jahr 1797 fand hier die historische Schlacht von Santa Cruz in der der britische Admiral Horatio Nelson  erfolglos versucht hat die  Stadt und die gesamte Inselgruppe zu erobern. Bei diesen Angriff verlor Nelson seinen rechten Arm.

Mercado de Nuestra Señora de Africa

Man kann sehr gut in die Stadt reinlaufen und zu Fuß die Sehenswürdigkeiten besuchen. Unser Weg führte uns als nächstes zu der Markthalle “ Mercado de nuestra Señora de Africa“. Es ist ein lebhafter Markt mit einen schönen Innenhof, in den man alles zum Kochen und Essen bekommt, was man sich vorstellen kann.

Schräg gegenüber der Markthalle befindet sich das TEA (Tenerife Espacio de las Artes), ein Kunst- und Kulturzentrum. Das sehr moderne Gebäude beherbergt neben Ausstellungsräume, auch ein Cafe und die öffentliche Bücherei. Wir waren nur im Museumsshop (in den es sehr schöne Sachen gab) und konnten von oben ein Blick in die moderne Bibliothek werfen.

Plaza de España

Wir liefen weiter vorbei am Kirchenplatz mit der Kirche „Nuestra Señora de la Concepción“, Richtung „Plaza de España“.

Der Mittelpunkt der Plaza bildet ein runder See, an der direkt ein Restaurant angeschlossen ist. Im „Piazza del Lago“ kann man  wunderbar am Wasser sitzen und hat den Überblick über den ganzen Platz. Ein wunderbarer Ort um eine Pause zu machen und ein leckeres Bierchen zu trinken. Man könnte denken, dass an so einen besonderen Ort, die Gastronomie nicht ganz günstig ist, wir waren deshalb erstaunt, dass das Bier nur 1,70 € gekostet hat.

Casa del Carneval

Beim Bummeln durch die Straßen, entdeckte ich ein Wegweiser zur „Casa del Carneval“ (Haus des Karnevals). Auch wenn es nicht auf meiner Besichtigungsliste stand und ich nicht wußte was uns dort erwarten würde, fand ich es sehr interessant und folgte den Wegweiser.

Streetart in Santa Cruz

Auf dem Weg zur „Casa del Carneval“ kamen wir an interessante Streetart und an einige nette Restaurants vorbei, die wir uns für Abendessen merkten.

Die „Casa del Carneval“ ist nicht nur ein Museum über das wichtigste Fest auf den Kanaren, es dient den Karnevalsgruppen auch als Treffpunkt und Veranstaltungsort. Mehr Infos Casa del Carneval

Der Besuch hat sich auf jedem Fall gelohnt. Bei freien Eintritt konnten wir die tollen Karnevalskostüme und Dekorationen bewundern. Die Ausstellung ist sehr schön aufgebaut und besonders toll war es, dass man selber verschiedene Kostüme ausprobieren kann. Es gibt einen extra Bereich in den man sich nach Herzenslust verkleiden kann und auf eine kleine Bühne fotografieren kann.

La Laguna

Nach dem wir nun einiges in Santa Cruz gesehen hatten, wurde es Zeit die Straßenbahn nach La Laguna zu nehmen. Wir liefen zur nächsten Straßenbahnhaltestelle und kauften an den Automat ein Ticket. Die Fahrt kostete nur 1,35 € und dauerte ca. 40 Min..

La Laguna war früher die Hauptstadt Teneriffas und ist heute durch seine Kolonialpracht UNESCO Werltkulturerbe. Im La Laguna bummelten wir durch die schöne Altstadt, vorbei an schöne alte Kirchen und Kolonialbauten.

Auf unseren Weg entdeckten wir eine besondere Eisdiele in der gerolltes Eis gab, das mussten wir natürlich mal probieren.

Da wir den ganzen Tag gelaufen waren, aber noch nichts richtiges gegessen hatten, suchten wir nach einen Lokal für einen Snack. Sehr gefreut hat uns, dass wir ein mexikanisches Lokal entdeckten, dass wir schon aus denen ihren Foodtruck beim Fest in Puerto de la Cruz kannten.

Wir bestellten Tacos und Quesadillas, die wirklich sehr lecker waren.

Frisch gestärkt bummelten wir noch durch die Geschäfte und kauften einige Souveniers für unsere Lieben zu Hause, bevor wir wieder die Straßenbahn nach Santa Cruz nahmen.

In Santa Cruz suchten wir einen der Restaurants, an denen wir am Nachmittag vorbeigekommen waren, um Abend zu essen. Wir haben uns für „La Conception“ entschieden, in den Tapas auf moderne Art serviert werden.

Auch schön: Am Abend sah das beleuchtete Auditorium und die Fahrgeschäfte des daneben stattfindenden Jahrmarktes, sehr schön aus.

Und noch ein Tipp: Wenn man den Tag in Santa Cruz verbringt und ihm am Abend mit einen Sonnenuntergang am Strand ausklingen möchte, sollte man zum nah gelegenen Strand „Playa de las Teresitas“ bei San Andreas fahren. Der Strand liegt ca. 20 Min. von Santa Cruz entfernt. Der breite Sandstrand schaut mit den vielen Palmen super aus und man kann an einer der Strandbars noch eins oder zwei Drinks nehmen während man den Sonnenuntergang genießt. (Die hinterste Bar hat am längsten offen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.